SV Schonstett e.V.

Berichte Fußball

Neue Trikots für die Fußball-G-Jugend von Partyservice Mittermeier

hinten von links: Franziska Niedermaier, Christof Steiner, Manfred Mittermeier, Bernhard Mittermeier, Simon Dirnecker (Foto: Peter Hainzl jun.)

Unsere Bambinis konnten vor kurzem ihre neuen Trikots in Empfang nehmen.
Der Partyservice Mittermeier hatte sich schon seit längerem dazu bereit erklärt, Trikots für die Fußballjugend zu sponsern. Im Rahmen des Hallenturnieres in der Schonstetter Mehrzweckhalle (01.02./02.02.2020) kamen nun Manfred und Bernhard Mittermeier für ein gemeinsames Foto mit der G-Jugend mit den brandneuen Trikots vorbei.
Jugendleiter Simon Dirnecker bedankte sich bei der Gelegenheit auch im Namen der Kinder und ihrer beiden Trainer Franziska Niedermaier und Christof Steiner nochmals für die Sponsorenbereitschaft. Die neue Spielkluft steht den Kids super und soll sie zusätzlich anspornen, weiterhin so motiviert am Ball zu bleiben.
Die Fußballabteilung bedankt sich auch auf diesem Wege nochmals recht herzlich bei der Familie Mittermeier für ihr Entgegenkommen. Nicht nur durch die jahrelange Tätigkeit im Schonstetter Sportheim, sondern auch darüber hinaus ist der Name Mittermeier seit Jahrzehnten eng mit dem Sportverein Schonstett verbunden. Dies zeigt sich nun abermals in Form des Trikotsponsorings.

Ein Dankeschön wird auch an „Sport Meissl“ nach Rott gesendet. Dieser sorgte wie zuletzt schon öfter für die Ausstattung und die Beflockung. Merci dafür!

[Bericht: Simon Dirnecker]

Fußball - Jugendhallenturniere 2020

Am Wochenende 01.02./02.02.2020 war die Schonstetter Mehrzweckhalle einmal mehr Schauplatz einer kleinen Turnierserie des SV Schonstett.

Dabei spielten insgesamt 22 Jugendmannschaften in vier Turnieren um die begehrten Plätze. Hauptsächlich stand aber natürlich der Spaß am Fußball im Vordergrund. Dieser war nicht nur bei den engagierten Nachwuchskickern in der Halle, sondern auch bei den Zuschauern stets zu spüren.

Den Auftakt bildeten am Samstag zwei Turniere der E-Jugend. Hier zeigte sich der heimische SV im ersten Turnier zunächst als äußerst schlechter Gastgeber und gewann mit vier Siegen aus vier Spielen ohne eigenen Gegentreffer souverän vor dem TSV Soyen und dem SV Prutting. Direkt im Anschluss daran erwiesen sich in einem äußerst temporeichen und spannungsgeladenen Wettkampf die Kids vom SV DJK Kolbermoor als das stärkste Team und holten sich verdient vor dem Gastgeber und vor dem SV Albaching den zweiten Pokal des Tages ab.

Der Sonntag startete mit einem 5er Feld, bestehend aus den umliegenden Bambinis vom DJK SV Griesstätt, dem SV Söchtenau, dem ASV Rott, dem SV Vogtareuth sowie der heimischen G-Jugend des SV Schonstett. Platzierungen spielten hierbei keinerlei Rolle. Als Lohn für ihren Einsatz erhielten die Jüngsten neben der obligatorischen Medaille noch jeweils eine ordentliche Box Gummibärchen.

Den Abschluss bildete dann der Derby-Cup der F-Jugend. Der TSV Eiselfing setzte sich hier glatt mit sechs Siegen aus sechs Spielen vor dem SV DJK Griesstätt und dem SV Schonstett durch und nahm den letzten verbliebenden Pokal mit nach Hause.

Als kleines „Zuckerl“ waren in diesem Jahr auch die jeweiligen Trainer der teilnehmenden Mannschaften ein Teil der Siegerehrung. Dabei wurde jedem als Zeichen der Anerkennung und des Dankes für ihren ganzjährigen Einsatz und für ihren ehrenamtlichen Aufwand ein kleines Präsent in Form einer mit Süßigkeiten geschmückten Bierflasche überreicht. Eine runde Sache, der sich der ein oder andere positiv überrascht sogleich annahm.

Zum Schluss waren sich alle Beteiligten einig, dass sich die Turnierserie und der damit verbundene Aufwand einmal mehr gelohnt hatten. Die Abteilung Fußball des SV Schonstett bedankt sich hiermit nochmals ganz herzlich bei allen Helfern und Unterstützern, die diese zwei reibungslos verlaufenen Turniertage ermöglicht haben. Danke dafür!

 

(Bericht: Simon Dirnecker; Fotos: Peter Hainzl jun.)

Hallenturniere der Fußballjugend am ersten Februarwochenende 2020 in Schonstett

Foto: SV Schonstett

Zum mittlerweile vierten Mal veranstaltet die Abteilung Fußball des SV Schonstett wieder eine kleine Turnierserie in der heimischen Mehrzweckhalle. Dieses Jahr erstmals mit vier Turnieren.

Den Anfang machen dabei am Samstag, den 01.02.2020 ab 13 Uhr die E-Junioren mit zwei Turnieren.

Das jeweils fünf Teams umfassende Teilnehmerfeld setzt sich neben zwei Mannschaften vom Gastgeber Schonstett, aus dem DJK SV Griesstätt, dem TSV Eiselfing, dem SV Söchtenau, dem SV Prutting, dem SV DJK Kolbermoor, dem TSV Soyen, dem TSV Bad Endorf und dem SV Albaching zusammen.

Gespielt wird in zwei 5er Gruppen, welche nacheinander stattfinden und im Modus „Jeder gegen jeden“ den Turniersieger ermitteln.

Tags darauf am Sonntag, den 02.02.2020 geht es bereits um 10 Uhr mit den Jüngsten, der G-Jugend, los. Hier folgten folgende benachbarte Verein der Einladung: der ASV Rott, der DJK SV Griesstätt, der SV Vogtareuth und der SV Söchtenau.

Den Abschluss bildet am Sonntag ab 13 Uhr dann das Turnier der F-Junioren. Um den „Derby-Cup“ spielen der SV Söchtenau, der SV Höslwang, der SV Amerang, der DJK SV Griesstätt, der TSV Eiselfing, der FC Halfing und natürlich unsere gastgebenden Kids. Dabei wird ebenfalls im Modus „Jeder gegen jeden“ gespielt und bis ca. 16.45 Uhr die Platzierungen ermittelt.

Der SV Schonstett freut sich auf alle Teams, samt Betreuer und Eltern und auf einen hoffentlich fairen, verletzungsfreien und spannungsgeladenen Turnierverlauf. Im Vordergrund steht der Spaß am Spiel für den Nachwuchs!

Foto: SV Schonstett

Nikolaus und Krampus kamen zur Fußballjugend des SV Schonstett

 

Am zweiten Advent (08.12.2019) fand die diesjährige Nikolausfeier die Fußballjugendteams der D- bis G-Jugend statt. Aufgrund der Tatsache, dass 45 Kinder in den Mannschaften vorhanden sind, wurde die Feier dieses Jahr in zwei Veranstaltungen aufgeteilt.

So kam der Nikolaus mit dem Krampus heuer gleich zweimal ins Schonstetter Sportheim. Dies tat er aber natürlich gerne und alle Kinder erhielten am Ende ein kleines Präsent. Neben einigem Lob für die getätigten Fortschritte und Ergebnisse des vergangenen Jahres hatte er dabei auch den ein oder anderen wertvollen Tipp für die Zukunft parat. Natürlich sprach der Nikolaus dabei auch Sachen an, die im letzten Jahr vielleicht nicht so gut waren und sich im nächsten Jahr verbessern könnten. Alles in Allem kam aber jeder gut weg.

 

Jugendleiter Simon Dirnecker bedankte sich im Rahmen der Feier für die Unterstützung der Jugendarbeit bei verschiedensten Personen, angefangen bei den Trainer-Kollegen bis hin zu den Eltern. Sogleich gab er dabei noch einen kleinen Ausblick auf das kommende Fußballjahr 2020.

Gestärkt durch Schnitzel und Pommes vom Koch Manfred Mittermeier konnten alle Beteiligte zufrieden den Heimweg antreten.

Fußball-A-Klasse 3: Schwere Verletzung überschattet Heimpspiel des SV Schonstett gegen den TSV Babensham II

Am Sonntag, den 10.11.2019 sahen die Zuschauer Abstiegskampf pur beim Heimspiel des SV Schonstett gegen die zweite Mannschaft des TSV Babensham.

Schiedsrichter Josip Jozeljic pfiff das Spiel pünktlich um 14.00 Uhr an. Ca. 40 Zuschauer hatten sich bei trübem aber trockenem Herbstwetter eingefunden.

Beide Mannschaften gingen von Anfang an zur Sache, wobei der TSV Babensham zu Beginn der ersten Halbzeit spielerisch und kämpferisch überlegen war. So gelang dem TSV Babensham durch Andreas Haller schon in der 7. Spielminute der Führungstreffer zum 0:1 aus Schonstetter Sicht.

Babenshams Stephan Scheitz (blaues Trikot Nr. 8) vor einem Freistoß; in der Mauer die Schonstetter (von links) Johannes Hofmeister, Alexander Witte, Simon Dirnecker und Neuzugang Michael Humpl 

Die Schonstetter hatten nach dem Treffer alle Mühe, die weiteren Angriffsbemühungen der Babenshamer in Schranken zu halten. Mehrmals musste der Schonstetter Torwart Sergej Aselbor ins Spiel eingreifen und Fehler seiner Vorderleute entschärfen, indem er den auf sich zustürmenden Babenshamern gerade noch rechtzeitig durch genau getimtes Herauslaufen die Bälle wegschlagen konnte. Nur selten gelang es dem SV Schonstett in dieser Spielphase das Babenshamer in Tor in Gefahr zu bringen.

Das Schonstetter Mittelfeld machte aber ab der 35. Minute immer mehr Druck: Christoph Obermaier, Marcus Rieger, Benno Maier und Hubert Betzl erkämpften sich immer öfter Bälle und spielten schöne Kombinationen.

Schonstetts Christoph Obermaier (Nr. 8) beim Ausführen eines Freistoßes

In der 41. Spielminute setzte sich Schonstetts Hubert Betzl links an der Außenlinie durch, spielte einen Mitspieler im Babenshamer Strafraum an, der den Ball direkt aufs Babenshamer Tor brachte. Babenshams Torwart Jakob Reitmaier vereitelte aber durch eine Glanzparade einen Schonstetter Treffer.

Der 1:1 Ausgleichstreffer der Schonstetter in der 42. Spielminute resultierte aus einem Flankenlauf von Hubert Betzl und einem Pass in den gegnerischen Strafraum. Der Babenshamer Sebastian Christlhuber wurde beim nachfolgenden Schuss so unglücklich angeschossen, dass der Ball ins Tor gelangte.

In der 43. Spielminute zog Hubert Betzl einen Freistoß von links außen direkt auf das Tor. Der Babenshamer Torwart Reitmaier fing zwar den Ball, konnte ihn aber nicht festhalten und fiel mit dem Ball ins Tor, den er zu kontrollieren versuchte. Nun lag der SV Schonstett mit 2:1 in Führung.

Die zweite Halbzeit lief gerade mal 7 Minuten, als es beim Kampf um den Ball im Mittelfeld zu einem verhängnisvollen Zusammenprall zwischen einem Babenshamer Spieler und dem Schonstetter Hubert Betzl kam. Hubert Betzl erlitt dabei eine so schwere Verletzung, dass er im Nachgang im Krankenhaus operativ behandelt werden musste. Die Sportkameraden des SV Schonstett und des TSV Babensham wünschen ihm alles Gute und eine schnelle Genesung.

In der 53. Spielminute riskierte Schonstetts Torwart Sergej Aselbor Kopf und Kragen und verhinderte den Babenshamer Ausgleich, indem er reaktionsschnell einem Babenshamer den Ball an der Strafraumgrenze ablief.

Während eines Babenshamer Angriffs lupfte ein Mittelfeldspieler den Ball über die Schonstetter Abwehr zu seinem sich freilaufenden Kameraden Stephan Scheitz, der den Ball in der 60. Spielminute ohne Mühe zum 2:2 Ausgleichstreffer im Schonstetter Tor unterbrachte.

Der SV Schonstett hatte nach dem Ausgleichstreffer zahlreiche Torchancen, die aber leider nicht verwandelt werden konnten.

Die wohl größte Chance zum erneuten Schonstetter Führungstreffer wurde in der 87. Spielminute vergeben, als nach einer Mittelfeldkombination Benno Maier freistehend vor dem Tor den Torwart anschoss.

So blieb es letztlich bei einer gerechten Punkteteilung und weder gelang dem TSV Babensham ein Befreiungsschlag im Abstiegskampf, noch gelang es dem SV Schonstett, sich im Abstiegskampf abzusetzen.

Weitere Details zum Spiel finden sich unter: https://www.bfv.de/spiele/027JF9EBBO000000VS5489B4VU9HDBC9

Back to top

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen wollen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmung. ... zur Datenschutzbestimmung