Schoni-Gaudi-Bazlauf 2.0 17 Tage Zur Anmeldung

SVS kassiert erste Saisonniederlage

Am vergangenen Sonntag war der SVS beim ASV Rott, dem erklärten Aufstiegsfavoriten, zu Gast. Nach turbulenten und wechselhaften (auch hinsichtlich der Witterung) 90 Minuten besiegte der heimische ASV die Probst-Truppe mit 4:2.

Das Spiel unter der Leitung des souveränen Jürgen Eder begann dabei mit dem berühmten Abtasten, mit leichten Vorteilen für den SVS.

Nach dieser Anfangsphase meldete sich die gefährliche Rotter Offensive erstmals, als der schnelle Kilian Holzmayer nach einem der vielen, weiten Bälle der Rotter Hintermannschaft durchgebrochen war, das  Tor aber knapp verpasste.

In der 32. Minute eröffnete der SV Schonstett dann den Torreigen. Bei mittlerweile vorherrschenden Schneetreiben gelangte der Ball nach einem Einwurf und einer Verlängerung durch Simon Dirnecker – auch windbedingt – beim freistehenden Benny Schneid, der sich die Chance nicht entgehen ließ und zur zu diesem Zeitpunkt etwas überraschenden Gästeführung einnetzte. Danach entwickelte sich bis zum Halbzeitpfiff ein munteres Hin und Her, ehe der Gastgeber tatsächlich noch ausgleichen konnte. Dabei nutzte Kilian Holzmayer eine Slapstick-Einlage der Schonstetter Hintermannschaft zum Ausgleich.

In der zweiten Hälfte verflachte nicht nur das Schneetreiben, das zur Freude der spärlichen Rotter Kulisse der Frühlingssonne wich, sondern auch erstmal wieder das Spiel beider Mannschaften. Die größeren Spielanteile lagen hierbei bei den Schonstetter Gästen, ohne aber nennenswerte Chancen zu kreieren.

In der 65. Minute nutze Rott einen der an diesem Nachmittag untypischen vielen Schonstetter Stellungsfehler zum 2:1. Julian Huber bedankte sich freistehend am Fünferreck. Im Anschluss daran wurden die Mannen von Andreas Probst zunehmend zwingender in Richtung Heimtor. So verpasste Seppi Bichler den Ausgleich knapp, während Michael Humpl bei seinem Anschluss noch der Pfosten im Wege stand. In der 79. Minute belohnten sich die Gäste.  Humpl köpfte nach präzisem Freistoß von Benny Schneid zum verdienten Ausgleich ein. Bevor der ASV Rott nochmal aufkam, hatte der SVS die riesen Chance zur Führung, als Balthasar Elpelt nach einem Konter etwas zu lange zögerte und freistehend vor Keeper Ametsbichler im letzten Moment noch von einem Verteidiger geblockt wurde.

Auch wenn der heimische ASV selten eine Drangphase entwickelte, blieben die Gastgeber dank ihrer Stürmer permanent gefährlich.

In der Schlussphase konnte die Heimmanschaft durch eben jene die Partie entscheiden. Ein katastrophaler Abspielfehler nutzte Rott zum direkten Gegenschlag, als Kilian Holzmayer Schonstetts Hintermannschaft schlecht aussiehen ließ und zum 3:2 einschob. Schonstett, danach noch weiter aufgerückt, verpasste den erneuten Ausgleich und kassierte in der vorletzten Spielminute den endgültigen Knockout durch Toptorjäger Lukas Maierbacher.

Der SV Schonstett hat nun bereits morgen die nächste Gelegenheit wieder voll zu punkten, wenn um 19.30 Uhr die formstarke Bezirksliga-Reserve der SG Reichertsheim-Ramsau-Gars zu Gast ist. Das Spiel findet dabei aufgrund des noch fehlenden Flutlichts nicht in Schonstett sondern in Höslwang statt!

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.