SV Schonstett e.V.

Fußball-A-Klasse 3: Spannendes Fußballderby zwischen dem SV Schonstett und dem FC Halfing

Einen großartigen und insgesamt fairen Kampf lieferten sich die Herrenmannschaften beim Nachbarschaftsduell des SV Schonstett und des FC Halfing.

Der über das gesamte Spiel hinweg souveräne Schiedsrichter Michael Hofbauer pfiff das Spiel am Sonntag, den 20.10.2019 um 15.00 Uhr bei warmen Herbstwetter in Halfing pünktlich an.

Damit begann ein spannendes Fußballderby und die rund 250 erschienenen Zuschauer (darunter viele Schonstetter) wurden nicht enttäuchst: Beide Mannschaften schenkten sich von der ersten Sekunde an nichts und kämpften um jeden Grashalm. Es ging rauf und runter und es war alles dabei, was zu einem echten Nachbarschaftsderby gehört: Kampf, Einsatz und Dramatik.

In der ersten Halbzeit hatten sowohl die von Ex-Coach Dieter Freier trainierten Halfinger als auch die Schonstetter einige Torchancen. Die Halfinger konnten aber aus ihren Chancen kein Kapital schlagen. Auf Schonstetter Seite vergaben Johannes Maier und Benno Maier zwei große Torchancen als sie jeweils alleine vor dem Torwart den Ball nicht im Tor unterbringen konnten.

Foto (SV Schonstett): In der Bildmitte links Benno Maier (SV Schonstett) und rechts Schiedsrichter Michael Hofbauer

Die Abwehr des SV Schonstett hatte pausenlos zu tun, löste aber ihre Aufgabe sehr gut. Das Mittelfeld und die Offensive rackerten unermüdlich und erkämpften sich immer wieder Bälle, mit denen sofort wieder versucht wurde, einen Angriff einzuleiten.

Zur Halbzeit gingen die Mannschaften mit einem 0:0 in die Pause.

Einige Minuten nach der Pause vergab der Schonstetter Routinier Johannes Maier wieder aus einer sehr aussichtsreichen Position eine Riesen-Torchance.

Anschließend war der FC Halfing für eine Viertelstunde am Drücker und drängte den SV Schonstett in die Defensive. Ergebnis dieser Phase war in der 58. Spielminute das 1:0 für den FC Halfing durch Daniel Entfellner, der von einem Abwehrfehler des SV Schonstett profitierte.

Die Mannschaft des SV Schonstett war aber von dem Rückstand nicht besonders beeindruckt: Ganz im Gegenteil! Jetzt begann der SV Schonstett mit einer Sturm- und Drangphase und ließ nicht locker. Einen Freistoß vor dem Halfinger Tor verwandelte Josef Bichler von halblinks aus 20 Metern, indem er den Ball mit voller Wucht an der Mauer vorbei flach in das von ihm aus gesehene rechte Toreck knallte. Jetzt stand es 1:1 und der Ausgleich war sicherlich verdient.

Foto (SV Schonstett): Rechts im schwarzen Trikot Abwehrspieler und Torschütze Josef Bichler in Erwartung eines Halfinger Eckstoßes

Die Schlussphase war hochdramatisch, denn ein Halfinger schoss den Ball in der 87. Spielminute kur vor dem Schonstetter Strafraum von ihm aus gesehen ganz knapp am rechten Torpfosten vorbei, wobei der Ball noch von einem Schonstetter abgefälscht wurde. Den anschließenden Eckball köpfte ein Halfinger in der 88. Spielminute völlig frei stehend über das Schonstetter Tor.

Letztlich war man auf Schonstetter Seite überwiegend froh, den Rückstand noch in ein Unentschieden umgewandelt zu haben.

Der Schonstetter Trainer Andreas Probst lobte nach dem Spiel die Mannschaft für ihren Einsatz und für ihren Siegeswillen.

Weitere Details zum Spiel finden sich unter: https://www.bfv.de/spiele/027JF9EA38000000VS5489B4VU9HDBC9 .

Am nächsten Spieltag (Sonntag, 27.10.2019) empfängt der SV Schonstett zu Hause um 14.00 Uhr die zweite Mannschaft des TSV Wasserburg. Die Herrenmannschaft würde sich wieder über zahlreiche Unterstützung seiner treuen Fangemeinde freuen.

Back to top

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen wollen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmung. ... zur Datenschutzbestimmung