FacebookInstagram

SV Schonstett e.V.

Fußball-A-Klasse 3: SV Schonstett verliert zu Hause nach großem Kampf unverdient gegen Reichertsheim II

Am Sonntag, den 08.09.2019 empfing die Herrenmannschaft des SV Schonstett bei strömenden Regen die Bezirksligareserve der Spielgemeinschaft SV Reicherheits/Ramsau/Gars.

Weil der Platz von den Schonstettern Platzwarten so hervorragend gepflegt wird, konnte das Spiel  trotz der widrigen Wetterverhältnisse ohne Probleme stattfinden.

Die Bedeutung des Spiels für die Gäste kann man darin sehen, dass im Kader der Reicherheitsheimer sage und schreibe sieben (!) Spieler der Bezirksligamannschaft aus den Kadern der letzten beiden Bezirksliagspiele gegen den TSV Dorfen bzw. gegen den SC Baldham auf dem Spielberichtsbogen erschienen.

Wer nun gedacht hätte, die Reichertsheimer würden geradezu zum Sieg spazieren, hatte "die Rechnung ohne den Wirt gemacht":

Der SV Schonstett zeigte der gegnerischen Mannschaft von Anfang an, wo der "Hammer" hängt. Spielerisch, technisch, kämpferisch und taktisch war man mit dem Gegner mindestens auf Augenhöhe. Einzelne, individuelle Fehler von Spielern des SV Schonstett, wurden immer wieder durch die eigenen Mannschaftskameraden klaglos ausgeglichen, ohne dass am Mitspieler rumgemeckert wurde.

In der 17. Spielminute brachte man leider den Ball nach einem Angriff der Reichertsheimer nicht aus dem eigenen Strafraum und bei einem Nachschuss aus ungefähr 15 m Entfernung war Keeper Ludwig Betzl machtlos und es stand eher überraschend 0:1.

Der SV Schonstett steckte aber nicht auf und machte nach dem Treffer der Reichertsheimer da weiter wo er aufgehört hatte. Es dauerte daher nicht lange, bis Alexander Witte im Strafraum der Reicherheitsheimer abziehen konnte und den Ball souverän zum 1:1 verwandelte, nachdem zuvor ein klares Handspiel der Reichertsheimer vom Schiedsrichter nicht geahndet worden war.

Auch nach der Halbzeitpause zeigte die Mannschaft des SV Schonstett eine geschlossen gute Mannschaftsleistung. Leider schafften es die Reichertsheimer in der 75. Minute, den Ball auf Höhe des Fünfmeterraumes von rechts außen so scharf in den Schonstetter Strafraum zu legen, dass kein Spieler des SV Schonstett mehr herankam und Christoph Unterauer vom SV Reichertsheim keine Mühe hatte, den Ball zum 1:2 über die Torlinie zu schieben.

Zwar versuchte der SV Schonstett daraufhin noch, den Ausgleich zu erzielen. Bedingt durch den Sturmlauf der Schonstetter musste jedoch die Abwehr entblößt werden und durch einen individuellen Fehler der Schonstetter gelang es den Reichertsheimern noch letztlich in der 87. Spielminute das 1:3 zu erzielen.

Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass zahlreiche Schonstetter Funktionäre und Zuschauer in einer bestimmten Spielsituation einen Elfmeter für den SV Schonstett forderten, der aber leider von Schiedsrichter Mehmet Karaca nicht gegeben wurde.

Trainer Andreas Probst lobte nach dem Spiel jedenfalls den großen Kampfgeist der Mannschaft, die nie aufgegeben hat und alles versucht hat, um das Spiel zu gewinnen.

Weitere Details zum Spiel finden sich unter: https://www.bfv.de/spiele/027JF9E8AG000000VS5489B4VU9HDBC9

Das nächste Spiel absolviert der SV Schonstett am Samstag, den 14.09.2019 um 16.00 Uhr beim SV Forsting/Pfaffing. Der SV Schonstett freut sich auf zahlreiche Unterstützung seiner Anhänger.

 

Back to top

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen wollen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmung. ... zur Datenschutzbestimmung