SV Schonstett e.V.

4:1 Auswärtssieg bei der Edlinger Kreisliga-Reserve

Schonstetter Erste gelingt im dritten Spiel der zweite Sieg. Weiterhin ungeschlagen belegt man damit Platz 4 der aktuellen Tabelle.

Der erste Höhepunkt der A-Klassen Partie war den Gästen aus dem weit entfernten Schonstett vorbehalten. Nach nur neun gespielten Minuten erzielte der agile Sebastian Bufler die Führung. Aus kurzer Distanz ließ dann nach gut einer halben Stunde Goran Divkovic Torwart Philipp Eck keine Abwehrmöglichkeit. Somit gelang bereits noch vor dem Seitenwechsel die 2:0 Führung vor gut 30 Zuschauern.

Die Temperatur an diesem Sonntag-Nachmittag machte so einigen Spielern große Probleme. Der souverän leitende Schiedsrichter Mustafa Kücük, vom TV Feldkirchen, hatte hier allerdings Erbarmen und unterbrach die Partie in beiden Halbzeiten für eine kurze Trinkpause. Kurz vor der Erfrischungszeit in der zweiten Hälfte gelang wiederrum Goran Divkovic das 3:0 als er die Edlinger Hintermannschaft narrte und überlegt einschob. Nach diesem Treffer bzw. der Trinkpause verflachte die Partie dann allerdings zunehmend. Die sich bietenden Schonstetter Chancen hätten das Ergebnis dann aber noch in die Höhe schrauben können. Leider versäumten es die Schonstetter Simon Dirnecker, Sebastian Bufler, Goran Divkovic oder auch Ben Maier ein weiteres Tor zu erzielen. So war es wie es dann eben immer ist. Was man vorne nicht macht bekommt man hinten rein. Kilian Baumgartner nutzte mit einem satten Schuss eine Unsortiertheit in der Schonstetter Defensive und erzielte den Anschlusstreffer. Als der Schiedsrichter die Partie bereits beenden wollte schnappte sich der eingewechselte Philipp Zapf allerdings nochmals das Leder. Er vernaschte zwei Edlinger Spieler und lief plötzlich allein auf Torwart Eck zu. Mit einem überlegten Abschluss erzielte er das 4:1 was gleichzeitig auch der Endstand war.

Abteilungsleiter Andi Otter, der den im Urlaub befindlichen Trainer Pero Jokic souverän vertrat, fand am Ende des Spiels die richtigen Worte. „Wir sind derzeit absolut im Soll und als Aufsteiger noch ungeschlagen. Wir werden weiter in Ruhe weiter-arbeiten und die spielfreie Zeit nun vor allem regenerativ nutzen. Eventuell fahren wir ja sogar mal nach München.“

Wie geschildert geht’s für die Erste Mannschaft erst wieder am 08.09.2018 auf Punktejagt. Aufgrund nötiger Spielverlegungen hat man nun knapp 20 Tage Regenerationszeit. Die Zweite Mannschaft spielt hingegen bereits am kommenden Sonntag den 26.08.2018 daheim gegen die Reserve vom SV Forsting-Pfaffing. Am 02.09. geht’s dann für die Zweite nach Schechen. Auch zu diesen Spielen sind Fans und Zuschauer recht herzlich willkommen!

Back to top

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen wollen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmung. ... zur Datenschutzbestimmung