SV Schonstett e.V.

4 Punkte vom TSV Hohenthann-Beyharting entführt

Damit hätte wohl am gestrigen Sonntag die wenigsten gerechnet. Die Jungs vom SVS nehmen tatsächlich 4 Punkte aus Schönau mit und liefern bei sommerlichen Temperaturen mit beiden Mannschaften zwei bärenstarke Partien ab.
Einige Fans aus dem Schonstetter Lager waren noch nicht mal anwesend als pünktlich um 14 Uhr die Partie der Ersten Mannschaft angepfiffen wurde. Anfängliches Abtasten mit viel Geschnörkel im Mittelfeld ließen kaum Spielfluss zu. Nachdem die Jungs von Stefan Stübl allerdings immer sicherer wurden, wurden auch die Torraumszenen mehr. Dino Samec setzte sich schön auf der Aussenbahn durch und fand allerdings keinen freistehenden Mitspieler. Sein Abschluss wurde vom Torwart sicher gehalten. Auf der Gegenseite dann aber auch Hohenthann gefährlich. Ein Rückpass auf Torwart Aselbor wird zur Platz-Höhen-Vermessung und Hinterstocker klärt im letzten Moment per Kopf. Tommy Obermaier versuchte später nochmals Ben Maier auf die Reise zu schicken aber auch hier war Hohenthann kurz vor dem Strafraum noch mit einem Fuß dazwischen. So ging es dann eben mit einem gerechten 0:0 in die Kabine. In der zweiten Halbzeit legte Schonstett los wie die Feuerwehr und setzte Hohenthann gehörig unter Druck. Nach einem Zuckerpass von Chris Otter auf Kapitän Obermaier düpierte dieser erst seinen Gegenspieler und verlud dann den Torwart gekonnt. 1:0! Hohenthann warf in der Schlussviertelstunde alles nach vorne und konnte aber kaum mehr gefährlich werden. Ein schlussendlich verdienter Sieg für aufopferungsvoll kämpfende Schonis.
Die Zweite Mannschaft spielte im Anschluss gegen die Reserve von Hohenthann. Die Vorzeichen für ein Spitzenspiel waren hier schon tabellarisch gegeben. Hohenthann Spitzenreiter und der SVS II auf Platz 4. Genau so ging die Partie los. Viel Tempo und vor allem Schonstett wusste hier zu überzeugen. Hohenthann versuchte meist über die Aussen gefährlich zu werden wurde aber von Tobi Angerer und Simon Osterloher frühzeitig gestoppt. Als alle mit einem 0:0 zur Halbzeit rechneten nahm sich Stefan Fridgen ein Herz, saugte den Ball mit der Brust an der Mittellinie herunter, lies noch zwei Gegner stehen und drosch die Kugel aus knapp 40 Metern in den Hohenthanner Kasten. Ein Tor für das Tor der Woche wenn nicht sogar Tor des Jahres! Leider haben wir hierzu aber kein Videomaterial um das einzureichen. Halbzeit 1:0 Führung für Schonstett. Wie geil ist das denn?! Hohenthann musste kommen, und sie kamen! Fast die komplette zweite Halbzeit spielte sich in der Schonstetter Hälfte ab. Entlastungsangriffe über Manhart, Ilenjiokei, Bufler oder den eingewechselten Andi Otter blieben leider erfolglos. Der Ausgleich für Hohenthann war aus Schonstetter Sicht dann leider ein Geschenk. Einen hohen Ball in den Strafraum wollte Ali Weiland klären und traf hier Ball und Gegenspieler. Dass sein Gegenspieler hier eigentlich drüber gehalten hatte sah der gut leitende Schiedsrichter anders und so gab es eben Elfmeter. Dieser war zu platziert geschossen und Timo Winkler im Schonstetter Kasten, der eine ganz starke Partie bot, kam nicht an den Ball heran. Schlussendlich blieb es beim verdienten 1:1. Für den SVS ein gewonnener Punkt. Hohenthann wird den 2 verlorenen Punkten nachtrauern. Schau ma mal ob diese Punkte im Aufstiegsrennen eventuell sogar noch relevant werden…
Weiter geht es für beide Mannschaften am Ostermontag (17.04.2017). Hier spielt die Zweite Mannschaft um 16 Uhr gegen die Reserve vom ASV Rott. Die Erste Mannschaft trifft bereits um 14 Uhr auf Tabellennachbar Tattenhausen. Hoffen wir dass die Schonstetter nachlegen können. Bei gleichem Einsatz wie gestern ist sicher auch gegen diese Gegner etwas drin! Come on you Boyz in red!
Back to top

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen wollen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmung. ... zur Datenschutzbestimmung