SV Schonstett e.V.

Spitzenreiter TSV Hohenthann zu Gast im wunderschönen Schonstett

Am Samstag-Nachmittag kommt der Spitzenreiter aus Hohenthann nach Schonstett. Die Jungs von Spielertrainer Thomas Paul sind mittlerweile, nach der 1:2 Auftaktniederlage in Maitenbeth, überragend mit 3 Siegen in Folge in die Saison gestartet und nun zurecht Tabellenführer der A-Klasse Gruppe 3. Andere Welt aber dagegen in Schonstett. Mit nur einem Sieg aus 4 Spielen ist man natürlich nicht zufrieden. Man hatte sich den Saisonstart anders vorgestellt. Eine weitere Niederlage wäre tabellarisch gesehen eher suboptimal für Fans und Verantwortliche, wollte man doch eigentlich wieder in der oberen Tabellenhälfte mitmischen. Auch wenn der Druck auf die Mannschaft rund um Kapitän Bippo Hofmann vor diesem Spiel angewachsen ist, könnte diese Partie auch eine Möglichkeit sein wieder in die Erfolgsspur zurück zu kommen. „Wenn die trainierten Mechanismen greifen und die Defensiv-Fehler der Vergangenheit angehören ist auch gegen den derzeitigen Tabellenführer ein Punkt drin“ mein Abteilungsleiter Andi Otter. Fehlen werden auf Schonstetter Seite definitiv Ben Maier, Nikola Modric sowie Dino Samec welche sich im Urlaub befinden. Chris Otter fällt wie David Schömer verletzungsbedingt weiterhin aus. Trainer Tom Kurzinger wird aber sicher wieder eine schlagkräftige Truppe aufs Feld schicken können. Die unglückliche Niederlage in Aßling am letzten Sonntag, wo die Schonstetter über eine Halbzeit zu zehnt zweimal einen Rückstand egalisierten, tat natürlich sehr weh. Hiervon kann diese junge Truppe aber nur lernen. Motiviert sind die Jungs für Samstag bis in die Haarspitzen und wollen mit einem Sieg punktemäßig den Anschluss in der Tabelle halten. Wir freuen uns auf ein spannendes faires Spiel unter der Leitung von Johann Rappolder vom SC 66 Rechtmehring. Anstoss in Schonstett ist um 14 Uhr. Die Zweite Mannschaft spielt im Anschluss ebenfalls gegen den TSV Hohenthann und deren zweite Garnitur. Hier gilt es die empfindliche Niederlage in Aßling schnellstmöglich abzuhaken und wenn möglich in diesem Heimspiel zu punkten. Anpfiff der Reserve-Begegnung ist um 16 Uhr.

Back to top

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen wollen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmung. ... zur Datenschutzbestimmung